SegwaYTourEn an der Mittelmosel

www.mosel-on-wheels.de

Echte Nachhaltigkeit

Für viele Unternehmen ist das Attribut „nachhaltig“ zu einer inhaltlich schwer überprüfbaren Komponente ihrer PR-Strategie geworden.

Wir hätten natürlich unseren Strom für die Segways von einem Ökostromanbieter beziehen können, aber für mich als Dipl.-Ing. für Elektrische Energietechnik wäre das keine echte Lösung gewesen. Wie soll denn die Wind- oder Solarenergie von X nach Y kommen. Wird für Ökostrom ein extra Kabel verwendet oder dieser so moduliert, dass nur spezielle Zähler den Strom erkennen?? Neee...

Wir alle beziehen in Deutschland den gleichen Strommix. Unter dem Begriff Strommix versteht man die anteilige Zusammensetzung des in Deutschland erzeugten Stroms nach  Energiequellen. Der deutsche Strommix 2017 setzt sich zu 38,5% aus erneuerbaren Energien und zu 61,5% aus konventionellen Energieträgern zusammen, wobei sich der Mix seit Jahren zugunsten der Erneuerbaren verschiebt. (Quelle: Stromvergleich.com)

Wir haben daher unser eigenes Kraftwerk auf unser Dach gebaut. Damit können wir den Anteil der erneuerbaren Energie für unseren gesamten Haushalt ausbauen.

2017 haben wir für unser Haus & Hof 57% eigene Solarenergie genutzt und 43% aus dem Netz bezogen. Das bedeutet wir haben 73% erneuerbare Energien genutzt!

Zusätzlich wurden 11.500KWh in das öffentliche Netz eingespeist.


 Wie stellen wir sicher, dass die Segways nur mit unserer Solarenergie geladen werden??

Ganz einfach. Über einen programmierbaren Kontakt im Wechselrichter unserer Solaranlage stellen wir sicher, dass die Segways nur geladen werden, wenn mind. 2000 Watt Solarenergie zur Verfügung stehen. Da unser Hauptgeschäft im Sommer ist, funktioniert dieses Verfahren auch tadellos!